Die Schweizer Sopranistin Daniela Ruth Stoll wurde in Schaffhausen geboren und hat 2015 ihren Bachelor in klassischem Gesang an der Hochschule der Künste in Bern bei Prof. Brigitte Wohlfarth abgeschlossen. Auch ihr Masterstudium in Music Performance wird sie in Bern fortführen.
Ihre junge Karriere begann sie zunächst mit einer Musicalausbildung an der StageArt and Musical School in Adliswil/Zürich.
 

Schon während ihres Studiums überzeugte sie Publikum und Kritiker bei ihren zahlreichen Auftritten. An Liederabenden, Galas und Orchesterkonzerten in Bern (Kulturcasino, Französische Kirche), Biel, Basel und Zürich glänzte sie unter anderem mit Soli aus Carl Orffs „Carmina Burana“, Mozart-, Gershwin-, und Verdi-Arien, bis hin zu den berühmten Richard Strauss-Liedern.
 

Ihre Lust an den vielfältigen Musikgenres bewegt sie ausserdem dazu, sich immer wieder auch stilistisch anspruchsvollen Epochen wie der alten oder der zeitgenössischen Musik zu widmen. Um ihre Fertigkeiten in der Lied- und Operninterpretation zu verfeinern, belegte sie Meisterkurse bei Prof. Dr. Helmuth Deutsch (Lied), Prof. Marga Schiml und Prof. Matthias Behrends (Oper). Sie ist Preisträgerin des 2. Platzes des internationalen Sängerwettbewerbes „Concorso Sollima 2015“ in Enna, Sizilien.
 

Ihre zweite grosse Leidenschaft, das Schauspiel, führt sie regelmässig auf verschiedene Theaterbühnen der Schweiz, auf denen sie diverse Rollen verkörperte, unter anderem in Stücken wie Dostojewskis „Die Sanfte“ (Nina), Marcel Pagnols „Die Frau des Bäckers“ (Aurélie), Eric Assous’ „Achterbahn“ (Juliette) und Shakespeares „Othello“ (Desdemona).