Biografie

 

Die lyrische Sopranistin Daniela Ruth Stoll lebt in der Schweiz und hat ihre Wurzeln in Schaffhausen. Sie ist als Opernsängerin, aber auch als auch als Konzertsängerin tätig. Eine grosse Leidenschaft verbindet sie auch mit dem Deutschen Lied-Repertoire, das sie mit ihrem Duo-Partner Mischa Kozlowski pflegt.

Ausbildung

Sie schloss ihr Studium an der Hochschule der Künste Bern mit Auszeichnung ab. Während ihres Studiums wurde sie betreut von Professorin Brigitte Wohlfarth und Professorin Rachel Harnisch. Sie belegte als Ergänzung Meisterkurse bei Mezzosopranistin Vesselina Kasarova, beim berühmten Liedpianisten Helmuth Deutsch und bei Capucine Chiaudani, der sie ihre belcantistischen Fähigkeiten verdankt. Zurzeit wird sie betreut von Gesangscoach Ivan Konsulov.

Oper und Konzerte

Schon während ihres Studiumssang sie am Konzerttheater BernBarbarinaund Papagenavon Wolfgang Amadeus Mozart. Seither gab sie Gastspiele, unter anderem als Blondeaus der «Entführung aus dem Serail» und als Madame Herzaus dem «Schauspieldirektor». Mit der Titelfigur aus Donizettis «Betly» entdeckte sie ihre Liebe fürs italienische Fach. Weitere Partien in ihrem Repertoire sind Zerlinaaus «Don Giovanni», Susannaaus «Le nozze di Figaro» und Adeleaus «die Fledermaus».

Im Sommer 20120 wird sie im Rahmen der Opernfestspiele Munot die Rolle der ersten Dame aus Mozarts «Zauberflöte» singen.

Höhepunkte ihres Konzertschaffens waren Konzerte an der National Opera of Ukraine, Kiew,dem Kulturcasino Bernund dem Musicaltheater Basel, wo sie jüngst Lieder von Edvard Grieg zum Besten gab.

Im Herbst 2018 war sie als Madame Herz aus Mozarts „Der Schauspieldirektor“ im Musiktheater im E-Werk in Freiburg in Breisgau zu erleben. Ab 2019 folgen weitere Opernproduktionen, unter anderem die Titelpartie aus der Oper Betly von Gaetano Donizetti.

Im Sommer 2017 verkörperte sie auf Schloss Haldenstein (Chur) die Rolle der Blonde in Mozarts „Entführung aus dem Serail“ unter der Leitung von Philippe Bach und der Regie von Anthony Pilavachi.  Ausserdem war sie während der Spielzeit 2016/17 am Konzerttheater Bern in den Rollen der Barbarina „Le nozze di Figaro“ und der Papagena „Die Zauberflöte“ zu erleben. Weitere Rollen in ihrem Repertoire sind zur Zeit Adele „Die Fledermaus“ von J. Strauss, Zerlina aus „Don Giovanni“ und Susanna aus „Le nozze di Figaro“.

Preise und Auszeichnungen

Seit Kurzem ist sie Preisträgerin der Opernspiele Munot 2019. Sie gewann ausserdem den internationalen Gesangswettbewerb Schlossoper Haldenstein 2017und war Teilnehmerin der Finalrunden der 36th International Hans Gabor Belvedere singing competition 2017.

Ausserdem gewann sie gemeinsam mit ihrem Duopartner Mischa Kozlowski den 3. Preis und den Publikumspreis des Internationalen Othmar Schoeck- Wettbewerbesfür Lied-Duo 2016. Sie ist Preisträgerin des 2. Preises des internationalen Gesangswettbewerbes Concorso Sollima 2015in Enna, Sizilien und zudem Stipendiatin der Fondation Irène Dénéréaz.